Wie man zum Lehrpfad-Designer wird?

Das passiert, wenn man sich nicht zwischen den Leidenschaften Kunst und Biologie entscheiden kann – und ich musste es zum Glück auch nicht. Denn nach Abschluss meines Grafik-Design-Studiums (1989 an der Staatlichen Hochschule der Künste Stuttgart) wurde die Diplomarbeit über die Besucherinformation im Stuttgarter Zoo Wilhelma verwirklicht und zum Startschuss für mein Grafikstudio und mein spezielles Berufsbild.

Seit dieser Zeit sammeln sich in meinen Arbeitsräumen nicht nur Bestimmungsbücher über Heuschrecken oder Gräser, Archäologische Zeitschriften und Biologie- und Geschichtsbücher der letzten 30 Jahre sondern auch Tierschädel, zerlegte Eulengewölle, Pop-up-Bücher, Experimentierkästen, Fotobände zu Tierskeletten und…. ich werde immer neugieriger!

 

Kurze Texte – viele Bilder – interaktive Elemente

Die Themen meiner Kunden sind wunderbar vielfältig und die Zielgruppe setzt sich meist aus allen Bevölkerungs- und Altersgruppen zusammen. Nur kurze, anschauliche und dennoch inhaltlich richtige Darstellungen mit Unterhaltungswert versprechen hier Erfolg. Die größte Belohnung ist die Begeisterung der Betrachter, wenn die Information schnell und attraktiv „ankommt“!

Dauerhaftes Material für Wind und Wetter

Der langjährige Kontakt mit Druckereien, Werbetechnik- und Metallbaufirmen gewährleistet eine hochwertige kostenbewusste Umsetzung von Informationsmedien bis zu ihrer Montage und die Langlebigkeit der Materialien im Außenbereich.

Im Netzwerk arbeiten

In enger langjähriger Zusammenarbeit mit Biologen, Geologen, Kartografen, Archäologen und Historikern sind in der Kombination von Fachwissen und gestalterischen Fertigkeiten Natur- und Kultur-Lehrpfade, Ausstellungen, sowie zahlreiche Illustrationen für wissenschaftliche Publikationen, Unterrichtsmaterialien und Informations-Broschüren entstanden. Meine Auftraggeber sind Naturschutzbehörden und -vereine, zoologische und botanische Gärten, Tourismusbüros, die Denkmalpflege, Verlage und Museen.

Jutta Sailer-Paysan. Foto:  Christoph Herrmann

Kurze Vita

Jutta Sailer-Paysan, Diplom Grafik-Designerin, geb. 1962

Praktika in Agenturen und Verlagen
1982-89 Grafik-Design-Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, Professoren Jacki und Edelmann
Diplomthema „Besucherinformation und Erscheinungsbild des Zoologisch-botanischen Gartens Wilhelma, Stuttgart“
seit 1990 Gestaltung der Besucherinformation der Wilhelma und zahlreicher Lehrpfade für Naturschutzorganisationen, Gemeinden, Forstämter und das Amt für Denkmalschutz.
2000-2008 Gesellschafterin der GbR Wegweiser
2007 Grafische Gestaltung des Stadtmuseums Bühl b. Baden-Baden
2005-2013 Regionalsprecherin der Allianz deutscher Designer AGD